Kontrazeption: Partialwirkungen der Gestagene und Zusatznutzen hormoneller Kontrazeptiva

Fachpublikation

Gestagene sind Steroide mit ausgeprägtem antiestrogenem und antiproliferativem Effekt auf das Endometrium. Zu den Gestagenen gehören das natürliche Progesteron sowie eine Reihe synthetischer und halbsynthetischer Steroidhormone. Sie nehmen eine Schlüsselrolle bei der hormonellen Kontrazeption ein. Es ist daher wichtig, die chemischen und pharmakologischen Grundlagen sowie die klinischen Einsatzmöglichkeiten inklusive Partialwirkungen und additiver therapeutischer Effekte zu kennen, um Patientinnen optimal beraten und therapieren zu können.